top of page

Erfolgreicher Start für die YB Immo

Seit gut eineinhalb Jahren ist der BSC YB im Immobilienbereich tätig. Die YB Immo gründet auf einer Partnerschaft zwischen der Adlatus AG, der Immo Friedli AG und YB. Projektleiter der Organisation ist YB-Legende Marco Wölfli. Der 40-Jährige beschäftigt sich schon als aktiver Fussballprofi mit Immobilien und hat diese Leidenschaft nach der Fussballkarriere zum Beruf gemacht. Neben seinem Engagement für die YB Immo und als Mitinhaber der Adlatus AG ist er auch als Fussballexperte bei SRF, bei Events von YB oder als Botschafter für das SOS Kinderdorf anzutreffen.


Marco, in der YBusiness-Ausgabe vom Mai hast Du erklärt, dass sich die YB Immo noch am Anfang der gemeinsamen Geschichte befinde. Was hat sich seither getan?


Ein Geschäft aufzubauen, ist immer ein Prozess und dieser beansprucht seine Zeit. Deswegen würde ich auch heute noch sagen, dass das erst der Anfang ist. die Plattform besteht seit Juni 2021, mit der Anfangsphase sind wir zufrieden, denn wir konnten bereits erste Geschäfte erfolgreich abwickeln. Fest steht, dass wir mehr und mehr als YB Immo wahrgenommen werden und über ein hervorragendes Netzwerk verfügen.


Eine interessante Liegenschaft der YB Immo befindet sich in Hünibach. Eine Villa mit schönem Ausblick auf den Thunersee und Niesen. Was kannst Du uns darüber erzählen?


Luxuriöse Immobilien sind nicht alltäglich und deswegen spannend. Die Villa mit Seesicht, eigener Wellness-Oase und 350 Quadratmeter Wohnfläche ist ein aussergewöhnliches Objekt, das wir für unsere Kunden vermarkten dürfen. Unser Fokus liegt auf Wohnungen, Mehrfamilienhäusern und eben auch Objekten im höheren Preissegment. Grundsätzlich steht bei der Immobilienvermarktung immer der Mensch im Mittelpunkt. Dies gilt für sämtliche Objekte, unabhängig des Preissegments. Dabei handeln wir nach dem Motto: Vertrauen, Qualität und Transparenz. Deshalb kommen nach und nach mehr Kunden zu uns.


Ist es schwieriger, für eine Villa im Luxussegment eine Käuferin oder einen Käufer zu finden als beispielsweise für eine Wohnung in der Stadt?


Wir konstatieren, dass Konsumenten grundsätzlich in allen Preissegmenten zurückhaltender geworden sind, da sich die Umstände durch steigende Zinsen, höhere Inflation und den Krieg in der Ukraine geändert haben. Trotzdem nehmen wir eine konstante Nachfrage wahr. Wir sind überzeugt, dass auch das Objekt in Hünibach seinen zufriedenen Käufer finden wird. Aber grundsätzlich ist es einfacher, eine Wohnung im Berner Breitenrain-Quartier zu verkaufen als eine Villa im Oberland.


Marco Wölfli vor der Villa in Hünibach, welcher er über YB Immo vermarktet.


Du hast schon ein paar Mal das grosse Netzwerk der YB Immo angesprochen. Ist dieses in der Branche besonders wichtig?


Auf jeden Fall. Im Immoniliengeschäft ist es wichtig, viele Leute zu kennen und die richtigen Kontakte in verschiedenen Sparten zu haben. Durch den Zusammenschluss von YB, der Friedli AG und Adlatus AG sind wir gut aufgestellt und verfügen über ein grosses Netzwerk und viel Erfahrung. Die Reichweite der Marke YB ist gross und strahlt schweizweit.


Seit der Lancierung der YB Immo sind nun gut anderthalb Jahre vergangen. Wie wollt ihr die Unternehmung weiter vorantreiben?


Mir als Projektleiter ist es wichtig, dass die YB Immo ein langfristiges und nachhaltiges Projekt ist. Wir hatten einen guten Start und erhalten viel positives Feedback. Dennoch möchten wir nichts überstürzen und gehen Schritt für Schritt und Projekt für Projekt in die richtige Richtung.











Dieses Interview stammt aus aus der YBusiness-Ausgabe vom 15.11.2022 https://issuu.com/bscyb1898/docs/ybusiness_22_23-02-innenseiten-issuu-komprimiert

留言


bottom of page